Ruf zum Handeln

January 18, 2018

 

Es gibt heutzutage eine Führungskrise. Ich glaube allerdings, dass wir gemeinsam diese Krise beenden können, indem wir uns zu der Cultivate Leadership Bewegung zusammen schließen. Es geht darum, die Prinzipien von dienender Leiterschaft anzunehmen und zu verinnerlichen, sie zu unterstützen und sie weiter auszubreiten. Deswegen werden wir nach jedem Input ein paar praktische Schritte gehen.


 

Dienende Leiterschaft betont Folgendes:

  • Zugehörigkeit

  • Glaube und Überzeugt-Sein

  • Entwicklungsprozess

 

 

Der Ursprung der Prinzipien für dienende Leiterschaft ist in der Bibel zu finden.

„Aber Jesus rief sie zu sich und sprach zu ihnen: Ihr wisset, dass die weltlichen Fürsten herrschen und die Mächtigen unter ihnen Gewalt anwenden. Aber so soll es unter euch nicht sein. Sondern wer unter euch groß werden will, der soll euer Diener sein; und wer unter euch der Vornehmste werden will, der soll aller Knecht sein. Denn auch des Menschen Sohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zur Bezahlung für viele.“ 

Markus 10:42-45

 

 

 

 

 

WER IST EIN DIENENDER LEITER?

 

 

Der dienende Leiter ist zuerst ein Diener (Diener-first). Zu Beginn hat er den Wunsch zu dienen, zuerst zu dienen. Hat jemand dann eine bewusste Entscheidung dazu getroffen, bringt ihn das dazu nach Leitung zu streben. Diese Person ist sehr anders als jemand, der zuerst ein Leiter ist (Leiter-first). Der ist nämlich ein Leiter vielleicht wegen des Bedürfnisses nach Linderung für sein ungewöhnliches Machtstreben oder um materielle Besitztümer zu erwerben.  Der Leiter-First und der Diener-First sind die Extreme dieser Kombimation. Dazwischen gibt es viele Schattierungen und Mischungen, die Teil der unbegrenzten Vielfalt der menschlichen Natur sind.

 

 

Der Unterschied zeigt sich in der Fürsorge, die die Diener-first für andere aufweisen. Sie wollen sicherstellen, dass den wichtigsten Bedürfnissen anderer gedient wird. 

 

„In deiner Leiterschaft ist Frieden, wenn du deine Macht anderen gibst.“

- JUSTINE BIRICHI

 

 

Ein dienender Leiter setzt seinen Schwerpunkt zuallererst auf das Wachstum und das Wohlbefinden der Menschen und der Städte, zu denen sie gehören. Für traditionelle Leiter beinhaltet Leitung im allgemeinen die Anhäufung und Ausübung von Macht durch jemand, der sich am Gipfel der Pyramide befindet. Dienende Leiterschaft ist anders. Der Diener teilt die Macht mit anderen, setzt die Bedürfnisse anderer an die erste Stelle und hilft anderen sich zu entwickeln und soviel wie möglich Erfolg zu haben. 

 

 

 

Weißt du, wer du wirklich bist? Was ist deine Identität?

 

Glaubst du, dass dienende Leiterschaft benötigt wird?

 

 

 

 

 

 

DIENENDE LEITERSCHAFT

 

 

Es ist nicht unser erstes Interesse zu leiten, sondern zu dienen. Dabei finden wir heraus, dass beim Dienst der größte Einfluss von der Leitung ausgeht. Wir wollen nicht andere benutzen für unsere eigenen Ziele, sondern wir suchen ihr Wohlergehen und das Wohlergehen ihrer Kommunen, Gemeinschaften und der Gesellschaft als Ganzes.  

 

 

Sie sagen vielleicht, dass wir viel zu weich und ungeeignet sind, um mit einer herausfordernden Umgebung umgehen zu können.

 

 

Aber wir sagen, dass einige der großartigsten dienenden Leiter Offiziere in der Armee sind, die ihre Truppen im Frieden trainieren und das Gelernte effektiv im Krieg zur Anwendung bringen. Wir sagen, dass die größten dienenden Leiter stark sind, weil sie auf angemessene Weise und effektiv anderen Applaus oder Tadel geben. Der dienende Leiter dient allen - einschließlich seinen Interessenvertretern, seinen Kunden, seinen Angestellten und der Belegschaft - nicht seinem Ego. 

 

 

Wir sagen, dass der dienende Leiter einen anderen Wettlauf läuft. Der toxische Leiter läuft einen Sprint. Der dienende Leiter läuft einen Marathon. 

Wir bewerten Kriege aufgrund von schmutziger Politik, Hinterhältigkeit und Täuschungen, indem wir sagen, dass Transparenz und Aufrichtigkeit am Ende gewinnen werden. 

 

 

Sie sagen vielleicht, dass Religion keinen Platz im Büro hat. Aber wir sagen, dass dienende Leiterschaft von den meisten Weltreligionen unterstützt wird und sogar von Agnostikern und Atheisten mit starker Moral und hohen ethischen Werten.

 

 

 

Wir sind dienende Leiter. Unsere Zeit ist gekommen. Wir suchen einen besseren Weg, und wir hoffen, dass Sie uns folgen und mit uns gehen. 

 

Please reload